faq1 Häufige Fragen


Partizipation ist die Beteiligung von Bürger*innen an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen. Eine erfolgreiche Partizipation setzt ganz allgemein drei Dinge voraus:

  1. Den freien Zugang zu den für die Entscheidung relevanten Informationen
  2. Die Diskussion der Beteiligten zum Thema und Sachverhalt
  3. Die Abstimmung der Beteiligten

Bei ePartizipation erfolgen diese Schritte vor allem über Online-Tools. Das hat viele Vorteile: ePartizipation ist zu jeder Zeit an jedem Ort möglich und aktuelle Informationen können zeitnah allen Interessierten zugänglich gemacht werden.

Kommunen, Schulen und Jugendorganisationen – überall werden regelmäßig Entscheidungen gefällt, die Jugendliche betreffen. Jugendliche wollen und sollen mitentscheiden und ihre Ideen in solche Entscheidungsprozesse einbringen.

Gerade Jugendliche nutzen digitalen Medien zur Kommunikation – ePartizipation über digitale Plattformen wie OPIN ermöglicht Jugendlichen eine aktive Beteiligung an Entscheidungen. Bei OPIN können registrierte Organisationen hierfür je nach Vorhaben die passende Kombination von Online-Werkzeugen und Offline-Aktivitäten auswählen.

OPIN ist eine europaweite Jugendbeteiligungsplattform, die für öffentliche Verwaltungen und Jugendorganisationen jeder Größe und Ebene verfügbar ist. OPIN bietet ähnlich einem Werkzeugkasten die unterschiedlichsten Beteiligungsprozesse an.

Interessierte können ihre eigenen Beteiligungsprozesse auf der Plattform starten. Durch OPIN haben Behörden, Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, Jugendclubs und ähnliche Institutionen die Möglichkeit, Jugendliche aktiv durch Online-Prozesse in Entscheidungsfindungen einzubeziehen. OPIN stellt sowohl digitale als auch mobile Beteiligungswerkzeuge zur Verfügung.

OPIN schafft eine digitale Heimat für Beteiligungsprojekte und erlaubt die transparente Kommunikation aller Phasen dieser Projekte. OPIN bietet Unterstützung und Anleitung durch den gesamten Partizipationsprozess

OPIN ist ein Ergebnis des Forschungs- und Innovationsprojekts “EUth - Tools and Tips for Mobile and Digital Youth Participation in and across Europe”, das vom EU-Forschungs- und Innovationsprogramm "HORIZON2020" gefördert wurde. An dem Projekt waren elf Partner in acht europäischen Ländern beteiligt.

OPIN wurde im Rahmen des EUth Projektes vom nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung GmbH und von Liquid Democracy e.V. gemeinsam konzipiert und verwirklicht.  

OPIN bietet die Möglichkeit, Beteiligungsprojekte zu initiieren und Jugendliche zur Teilnahme einzuladen.

OPIN erlaubt den Initiatoren von Beteiligungsprojekten die individuelle Auswahl aus verschiedenen Beteiligungsformen. Die Initiatoren moderieren den Prozess und koordinieren ihre Community selbst. Sie können so den Prozess zu jedem Zeitpunkt unterstützen und auf aktuelle Ereignisse reagieren. OPIN unterstützt die Partizipation der Teilnehmenden an den Projekten durch:

  • Beteiligung an Online-Diskussionen, durch Kommentieren und Einbringen von Vorschlägen
  • Abstimmung über spezifische oder offene Themen und/oder Inhalten von Statements

OPIN erleichtert die Dokumentation der Ergebnisse von Diskussionen und Abstimmungen durch deren Download. OPIN erlaubt die Einbindung von offline-Events zu jeder Zeit des Beteiligungsprozesses.

OPIN bietet zur Umsetzung von Beteiligungsprozessen sechs Partizipations-Tools : "Brainstorming", "Idea Challenge", "Spatial Tools”, “Agenda Setting", Text Review and Poll”.  


OPIN ist zur Zeit auf Englisch, Dänisch, Französisch, Slowenisch, Deutsch, Schwedisch, Ukrainisch, Griechisch, Mazedonisch, Maltesisch, Russisch, Georgisch und Italienisch verfügbar.

Als europäische Plattform haben wir das Ziel, Sprachbarrieren zu überwinden und und allen Nutzer*innen in ihren Sprachen zur Verfügung zu stehen. Wenn du OPIN in deiner Muttersprache benutzen möchtest, kannst du uns helfen. Setz dich bitte mit translation(at)opin.me oder opin(at)liqd.de in Verbindung, um mehr über die Teilnahme am gemeinschaftlichen Übersetzungsprozess der Software zu erfahren.

Die Sicherheit der persönlichen Daten unserer Nutzer*innen ist für uns sehr wichtig. Du kannst sicher sein, dass wir deine Daten mit Sorgfalt und Umsicht behandeln werden, um einen hohen Sicherheitsstandard zu garantieren.

  • OPIN ist als Teil des Forschungsprojektes "EUth- Tools and Tips for Mobile and Digital Youth Participation in and across Europe" verpflichtet, anonymisierte Benutzernamen für alle Teilnehmer/-innen unter 18 Jahren zur Verfügung zu stellen. Wir bitten eindringlich darum, als Benutzername ein Pseudonym zu verwenden. Nur so können Dritte Deinen wahren Namen nicht herausfinden.
  • OPIN wird auf europäischen Servern gehostet, dort gelten europäische Datenschutzgesetze. Jeder OPIN-Account ist an eine überprüfte E-Mail-Adresse gebunden. Jede/r Benutzer/-in erstellt einen eigenen Account mit einem Passwort. Für die Registrierung bitten wir um folgende Daten: Eine E-Mail-Adresse, ein Passwort (das Passwort wird stets bei der Eingabe verborgen), sowie einen Benutzernamen.
  • Mehr Informationen zum Schutz der Privatsphäre Minderjähriger und zu ähnlichen Themen, findest du in den Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.