Stelle die richtigen Fragen


Stelle die richtigen Fragen in der richtigen Situation


Um sinnvolle Antworten zu erhalten, musst du sinnvolle Fragen stellen – du musst die Fragen also richtig formulieren. Diese Aufgabe nimmt häufig mehr Zeit in Anspruch als erwartet, da es sehr schwierig sein kann, sinnvolle Fragen zu formulieren. Einerseits sollten die Fragen für junge Menschen verständlich und interessant formuliert sein, andererseits sollen sie auch Ergebnisse für den gewünschten Ausgang liefern können. Am besten fängst du so früh wie möglich damit an, die Fragen zu formulieren und wartest nicht bis zur allerletzten Minute. Teste die erarbeiteten Fragen in deinem Team und nach Möglichkeit auch an jungen Menschen und Entscheidungsträgern, und nutze dann das Feedback, um sie zu überarbeiten. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine wiederkehrende Aufgabe, aber letztlich ist es gut investierte Zeit.

Generell gibt es zwei Arten von Fragen: offene und geschlossene. Dein gewünschtes Ergebnis bestimmt, welche Art von Fragen du stellen solltest. Offene Fragen liefern qualitative Erkenntnisse, während geschlossene Fragen normalerweise zu Ja- und Nein-Antworten führen. Beide Fragetypen haben Vor- und Nachteile. Offene Fragen können beispielsweise riesige Datenmengen erzeugen, während geschlossene Fragen möglicherweise nicht die Nuancen hinter den Fragen erfassen.

 

Beispiele für offene und geschlossene Fragen

Offen:

  • Was halten Sie von dem Vorschlag, ein neues Jugendhaus in unserer Stadt zu bauen?
  • Wofür würden Sie das Budget verwenden?
  • Welche Jugendaktivitäten fehlen Ihrer Meinung nach in unserer Stadt?

Geschlossen:

  • Ist die OPIN-Plattform benutzerfreundlich? Ja/Nein
  • Würden Sie dem Sportverein beitreten? Ja/Nein
  • Haben Sie ein Instagram-Konto? Ja/Nein

 

Darüber hinaus musst du überlegen, ob eine bestimmte Frage den jungen Menschen von Angesicht zu Angesicht oder in einer Online-Umgebung gestellt werden sollte. Du solltest zum Beispiel zweimal überlegen, ob du heikle Themen tatsächlich online besprechen möchtest. Bedenke, dass Standpunkte, die im Internet geäußert werden, länger sichtbar bleiben als Meinungen, die von Angesicht zu Angesicht kommuniziert werden. Etwas, das in einer öffentlichen Online-Umgebung geschrieben wurde, vollständig zu löschen, erweist sich als unmöglich. Wenn du dein Projekt planst, solltest du also überlegen, ob dein Diskussionsthema wirklich für die OPIN-Plattform geeignet ist oder ob es besser wäre, Aspekte davon von offline zu besprechen. Je heikler das Thema, umso stärker könnten die ausgedrückten Meinungen sein.

Feedback