Kombination von Online- und Offline-Partizipation


ePartizipation ist für bestimmte partizipatorische Aktivitäten gut geeignet. Manchmal ist sie im Vergleich zu Offline-Methoden, die sie ersetzen oder ergänzen soll, jedoch zu restriktiv und unflexibel. Insbesondere Partizipationsprozesse, die umfassende und komplexe Überlegungen erfordern, um zu Schlussfolgerungen zu kommen und Empfehlungen zu erarbeiten, sind als ePartizipation bestenfalls schwierig zu organisieren. Generell glauben wir an einen Partizipationsprozess, der Offline- und Online-Komponenten kombiniert. So werden erfahrungsgemäß die besten Ergebnisse erzielt.

 

Feedback