Von anderen lernen


Lerne aus den Erfahrungen anderer mit Jugend-ePartizipation


Wenn du deine Projektidee konkretisierst, kann es sehr hilfreich sein, aus ähnlichen Projekten zu lernen. Vielleicht haben dein Nachbargemeinde oder eine andere Organisation, die deiner ähnelt, gerade ein ähnliches Projekt beendet. Nimm Kontakt zu ihnen auf und bitte sie, ihre Erfahrungen mit dir zu teilen. Durch diesen Erfahrungsaustausch wird deine Aufmerksamkeit möglicherweise auf spezifische Probleme gelenkt, die im OPIN-Leitfaden nicht thematisiert werden.*

In dieser Phase solltest du dich auch entscheiden, ob du das Projekt selbst durchführen willst oder ob Sie (externe) professionelle Berater*innen zur Durchführung des Projekts, oder zumindest von Teilen davon, benötigen. Manchmal liegt diese Entscheidung natürlich nicht bei Ihnen. Falls sie jedoch bei Ihnen liegt, könnten diese Fragen sehr hilfreich sein:

 


Fragen

Bevorzugte Antworten

  • Bist du motiviert und freust dich darauf, ein Jugend-ePartizipationsprojekt zu planen?
    --> JA
  • Glaubst du wirklich, dass es wichtig ist, junge Menschen in den Entscheidungsprozess einzubinden? -->JA
  • Hast du ein wirtschaftliches Interesse im Hinblick auf die zu treffenden Entscheidungen?
    --> NEIN
  • Stehen dir (und deinem Team) ausreichend Arbeitsstunden zur Verfügung, um sich der Planung des Projekts zu widmen? --> JA
  • Verfügt dein Team über die notwendigen Qualifikationen, um das Projekt von A bis Z zu planen und zu steuern? --> JA
  • Hast du das Budget, um professionelle Partizipationsfachleute zu engagieren?
    --> Wenn deine Antworten nicht (zumindest ungefähr) den bevorzugten Antworten entsprechen, benötigst du ein Budget, um dir Hilfe zu holen.

 

Wenn du – oder dein Chef – entscheiden, dass du Beratung brauchst,  ist euch das OPIN-Team gerne behilflich! Wir verfügen über ein umfangreiches Netzwerk an Partizipationsfachleuten in ganz Europa und darüber hinaus und können wir Kontakt zu Berater*innen in deinem Land herstellen.



*Du kannst auch der Facebook-Gruppe „eParticipation“ beitreten.

Feedback