Partizipationsphase: Einführung



Jetzt musst du „nur“ noch deine Partizipationsaktivitäten durchführen. Wenn du die Arbeit in den ersten beiden Phasen deines Projekts sorgfältig erledigt hast, sollte sich diese Phase als unkompliziert erweisen. Das heißt jedoch nicht, dass du dich einfach zurücklehnen und entspannen kannst.


Du solltest jetzt alle praktischen Vorbereitungen getroffen haben, sodass du dein Projekt in die Praxis umsetzen kannst. Nun geht es darum, ein gutes Umfeld für Partizipation zu schaffen – und nicht zuletzt natürlich auch darum, etwas zu bewirken.

In einigen Fällen werden in diesem Kapitel die Offline- und Online-Aktivitäten getrennt behandelt. Dadurch sollen die Unterschiede hervorgehoben werden, die bei der Durchführung dieser Prozesse berücksichtigt werden müssen. Viele der vorgestellten Tipps und Tricks sind jedoch für beide Arten von Beteiligung relevant.

Feedback