Grundsätze und Bildungsziele der JDAV

Die neuen "Grundsätze und Bildungsziele der JDAV" sollen auf dem Bundesjugendleitertag 2019 verabschiedet werden. Hier kannst du den Entwurf der Projektgruppe kommentieren und diskutieren.

Временска рамка

информации

Hier kannst du deine Rückmeldungen zum Entwurf der neuen "Grundsätze und Bildungsziele der JDAV" als Kommentare eintragen. Schreib was dirgefällt, was du ändern würdest und mach Vorschläge für alternative Formulierungen!

Contact for questions

Karin Schmidbauer

Jugend des Deutschen Alpenvereins
Von-Kahr-Str. 2-4
80999 München

Е-пошта

Diskutiere die neuen "Grundsätze und Bildungsziele der JDAV"

Оваа фаза завршува 15 недели и 6 дена

10.01.2019 11:29 - 15.09.2019 00:00 (Вашата временска зона: Europe/Berlin)

Kommentiere den Text und schlag ggf. alternative Formulierungen vor.

Grundsätze und Bildungsziele der JDAV

I. Grundsätze

  • Die Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV) ist ein Jugendverband und freier Träger der Jugendhilfe, der sich als Ausgleich und Ergänzung zu anderen Erziehungs- und Bildungsbereichen junger Menschen wie z.B. Familie, Schule, Arbeitswelt versteht.
  • Die JDAV ist ein selbstorganisierter Zusammenschluss junger Menschen und damit ein Ort der selbstbestimmten Freizeitgestaltung. Freiwilligkeit und Ehrenamt sind dabei zentrales Prinzip.
  • Die JDAV ist die Jugendorganisation des Deutschen Alpenvereins (DAV) und steht für Naturschutz und Bergerlebnis.
  • Die Jugendarbeit der JDAV bietet Raum für aktive Mitwirkung und fördert die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen.
  • Die JDAV versteht sich als soziales Bindeglied unserer Gesellschaft und setzt sich deshalb aktiv für Chancengleichheit, soziale Gerechtigkeit und Inklusion ein.
  • Die JDAV macht es sich als Jugendverband zur Aufgabe, den Interessen und Bedürfnissen junger Menschen politisches Gewicht zu verleihen und an der nachhaltigen Gestaltung des DAV und unserer Gesellschaft mitzuwirken.

II. Bildungsziele

Die Bildungsziele der JDAV umfassen:

  • die Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen
  • den Erwerb von Kompetenzen zu einer verantwortungsvollen Ausübung des Bergsports und das Erleben von unvergesslichen Erfahrungen - in den Bergen und darüber hinaus
  • das Erfahren von Mitwirkung und die Ermutigung zum Engagement
  • die Ermutigung junger Menschen für Vielfalt und Gerechtigkeit einzustehen
  • die Übernahme von Verantwortung für Natur, Umwelt und zukünftige Generationen – für die nachhaltige Gestaltung all unserer Aktivitäten

Persönlichkeitsentwicklung unterstützen

  • Bergsport und Naturerlebnis sind unsere Wege junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.
  • Wir fördern die Entwicklung von selbständigem Denken und Handeln sowie das Ausleben von persönlichen Freiheiten unter Achtung der Rechte und Freiheiten unserer Mitmenschen.
  • Wir ermöglichen jungen Menschen sich in der Gruppe auszuprobieren, Entscheidungen zu treffen sowie die Konsequenzen ihres Handelns zu reflektieren und konstruktiv damit umzugehen.
  • Das Aushandeln von Kompromissen und die Transparenz von Entscheidungen sind zentrale Themen, um Mitbestimmung und Mitgestaltung zu ermöglichen.
  • Wir fördern die Entwicklung zum aktiven Gestalten des eigenen Lebens sowie zum Mitgestalten der Gruppe und der Gesellschaft.

Kompetenzen erwerben und Berge erleben

  • Berge und Natur ermöglichen unvergessliche Erlebnisse. Die Freude daran geben wir jungen Menschen weiter.
  • Aktivitäten in den Bergen erfordern umsichtiges und reflektiertes Handeln. In unseren Bildungsangeboten vermitteln wir pädagogische und fachsportliche Kompetenzen, um diese Aktivitäten selbstständig und mit der Gruppe verantwortungsvoll auszuüben.
  • Bergsport bringt Gefahren und Risiken mit sich. Wir vermitteln jungen Menschen das fachliche Wissen und Können, um ein Urteilsvermögen für komplexe Situationen zu entwickeln. Bewusstes und faktenbezogenes Entscheiden bedarf dabei einer Ergänzung durch Bauchgefühl und Intuition. Durch das Wissen, dass nicht alle Risiken vollständig kalkulierbar sind, können junge Menschen einen bewussten Umgang mit Unsicherheit erlernen.
  • Eigene Grenzen auszuloten ist ein Bedürfnis junger Menschen. Im Bergsport ermöglichen wir dies in besonderem Maße.
  • Leistungsstreben bezieht sich nicht nur auf das Erzielen allgemeiner, sondern vor allem persönlicher Bestleistungen. Die positiven und negativen Aspekte von Leistung müssen bewusstgemacht werden. Wir hinterfragen die Beweggründe, das Leistungsziel und die Art des Leistungsstrebens. Das gilt für die Gruppe wie für jeden Einzelnen. Dadurch geben wir jungen Menschen Anstöße, eine reflektierte und verantwortungsvolle Einstellung zur Leistung zu finden.

Mitwirkung erfahren

  • Durch das Erleben von Freiheit, Selbstständigkeit und Vertrauen in einer Gruppe ermöglichen wir jungen Menschen nicht nur die Entwicklung zu verantwortungsvollen Bergsportler*innen, sondern auch zu mündigen Mitgliedern der Gesellschaft.
  • Wir geben jungen Menschen Raum sich in unseren Gruppen zu beteiligen und diese mit zu gestalten. Dies ermutigt zu Mitwirkung in unterschiedlichen Lebensbereichen.
  • Wir fördern das Erleben von Gemeinsamkeiten und Unterschieden innerhalb einer Gruppe und motivieren damit zur Übernahme von Verantwortung für sich und andere.
  • Mitwirkung zu ermöglichen, demokratisches Denken und Handeln zu vermitteln und politische Bildung sind Kernaufgaben unserer Jugendarbeit. Wir ermutigen zu sozialem und politischem Engagement.

Für Gerechtigkeit einstehen

  • Die Vielfalt unserer Gesellschaft ist wertvoll und bereichernd. Die Offenheit für diese Vielfalt ist Grundlage aller unserer Aktivitäten. Daher richten sich unsere Angebote an alle jungen Menschen.
  • Wir stehen ein für Toleranz, Interkulturalität, Solidarität, Humanität und demokratisches Handeln. Wir lehnen physische und psychische Gewalt ab.
  • Wir treten für die gesellschaftliche Teilhabe aller ein und fördern insbesondere die Geschlechtergerechtigkeit.

Nachhaltigkeit leben

  • Die nachhaltige Gestaltung aller unserer Aktivitäten ist von grundlegender Bedeutung. Das heißt, dass sie so wenig wie möglich auf Kosten unserer Natur, Umwelt und Zukunft/zukünftiger Generationen stattfinden.
    o Naturschutz bedeutet für uns der verantwortungsvolle und rücksichtsvolle Umgang
       mit dem ökologischen System, in dem wir uns bewegen.
    o Umweltschutz beinhaltet darüber hinaus den respektvollen und solidarischen Umgang
       miteinander.
    o Zukünftige Generationen sollen die gleichen Chancen haben wie wir. Daher erweitern
       wir unsere Vorstellung von Nachhaltigkeit um den Aspekt der Generationengerechtigkeit.
  • Wir sensibilisieren junge Menschen für die Vielfalt der Natur. Durch gemeinsame Unternehmungen in der Natur wecken wir die Bereitschaft, sich für die Natur und ihren Schutz zu engagieren und Natursportarten umweltgerecht auszuüben. Die Möglichkeit, sich eigenverantwortlich frei in der Natur zu bewegen ist hierzu erforderlich.
  • Wir vermitteln jungen Menschen einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und der Umwelt und machen ihnen die Abhängigkeit menschlicher Existenz heute und in Zukunft von natürlichen und kulturellen Lebensgrundlagen bewusst.

III. Umsetzung

  • Die JDAV lebt die Grundsätze und Bildungsziele in allen ihren Angeboten.
  • Die Umsetzung findet vor allem in den Kinder-und Jugendgruppen der Sektionen statt.
  • Eine dem Zweck entsprechende kontinuierliche Aus- und Weiterbildung aller Jugendleiter*innen der JDAV ist erforderlich.
  • Die Jugendbildungsstätte der JDAV und ihre Angebote bieten Erfahrungsräume, in denen die Grundsätze und Bildungsziele in besonderer Weise gelebt werden.
  • Die JDAV bringt sich u.a. mit Veröffentlichungen, Schulungen zur Erlebnispädagogik und Pilotprojekten in den allgemeinen pädagogischen Diskurs ein.
  • Durch offene Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit sollen auch junge Menschen erreicht werden, die bislang nicht in einer Jugendgruppe der JDAV organisiert sind.
  • In den Angeboten, Teams und Gremien der JDAV spiegelt sich die Vielfalt unserer Mitglieder wider.
  • Die genannten Ziele finden auch in den Angeboten des DAV für junge Menschen Beachtung. Deshalb ist eine entsprechende kontinuierliche Aus- und Weiterbildung aller Personen, die Angebote für junge Menschen im DAV gestalten, erforderlich.

Eure Kommentare fließen in die Vorbereitung der Diskussion auf dem BJLT ein. Ihr selbst könnt Kommentare und Anregungen nutzen, um textliche Änderungsanträge für den Bundesjugendleitertag vorzubereiten und dort zu stellen.

други проекти од оваа организација
Feedback