Häufige Fragen

Inhalt

Als ePartizipation bezeichnet man Entscheidungsprozesse mit Hilfe von Online-Tools. Die digitale und mobile Beteiligung ermöglicht Bürger(inne)n, noch effizienter an Entscheidungsprozessen teilzuhaben, unabhängig von Zeit und Ort. Jugendliche wollen ihre Ideen und Meinungen äußern. Sie kommunizieren ohnehin meist über digitale Medien. Aktive Jugendbeteiligung kann durch eine Kombination von Online-Werkzeugen und Offline-Aktivitäten ermöglicht werden. Wenn du gerne deine Ideen teilen und dich Fachleuten und Praktikern von ePartizipation  anschließen möchtest, schau bei Facebook vorbei: https://www.facebook.com/groups/eparticipation/

OPIN ist eine europaweite Jugendbeteiligungsplattform, die für öffentliche Verwaltungen und Jugendorganisationen jeder Größe und Ebene verfügbar ist. Interessierte können ihre eigenen Beteiligungsprozesse auf der Plattform starten. Durch OPIN haben Behörden, Jugendorganisationen, Bildungseinrichtungen, Jugendclubs und ähnliche Institutionen die Möglichkeit, Jugendliche aktiv durch Online-Prozesse in Entscheidungsfindungen einzubeziehen. OPIN ist eine einfach zu bedienende Online-Plattform, die sowohl digitale als auch mobile Beteiligungswerkzeuge zur Verfügung stellt. OPIN schafft eine digitale Heimat für Beteiligungsprojekte. Alle Phasen der Beteiligung sind transparent und werden durch die Software von OPIN unterstützt:

  • Funktionen für die digitale und die mobile Beteiligung
  • Einfache Einbettung von Beteiligungsprozessen auf Eurer Website 
  • Intelligentes Kommunikationsmanagement
  • Integration von Offline-Aktivitäten
  • Multimediale Informationen zu Eurem
OPIN Software und Unterstützungsdienstleistungen basieren auf Adhocracy und Flashpoll  software.

OPIN ist das Ergebnis eines Forschungs- und Innovationsprojekts namens “EUth - Tools and Tips for Mobile and Digital Youth Participation in and across Europe”. Dieses Projekt wird von 11 Partnern in 8 europäischen Ländern in verschiedenen Bereichen durchgeführt. EUth wird durch das EU-Forschungs- und Innovationsprogramm "HORIZON2020" gefördert. Das Ziel von EUth ist es, junge Menschen in die politische Entscheidungsfindung einzubeziehen und ihr Vertrauen in die europäische Politik zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, haben EUth und seine Partner jugendfreundliche, digitale und mobile Beteiligungstools entwickelt und Beteiligungsprojekte entworfen. Mehr Informationen unter www.euth.net oder unter Über uns. Wenn du über die aktuellen Entwicklungen informiert bleiben willst, folge uns auf Facebook facebook.com/euth.net und Twitter

Zurzeit werden drei Beteiligungsprozesse durch OPIN angeboten: "Ideensammlung", "gemeinschaftliche Textarbeit" und "mobile Umfragen". Für dein Beteiligungsprojekt kannst du ein oder mehrere Prozesse wählen und Teilnehmende einladen. Deine Teilnehmer/-innen können sich an Online-Diskussionen beteiligen, kommentieren, Vorschläge machen und Abstimmungen zu spezifischen oder offenen Themen oder zu Texten durchführen. Die Ergebnisse von Diskussionen und Abstimmungen werden transparent auf der Plattform angezeigt. Als Initiator hast du die Möglichkeit, die Position des Moderators zu übernehmen, die es dir erlaubt, deine Community zu koordinieren. Sende Nachrichten an deine Mitglieder, äußere dich zu den Vorschlägen deiner Gruppe (akzeptiert, abgelehnt, in der Diskussion, usw.). Ist der Beteiligungsprozess  abgeschlossen, kann er vom Initiator geschlossen werden.

Wenn du einen neuen Beteiligungsprozess auf OPIN 2016 oder 2017 starten möchtest, melde dich bei uns unter info(at)opin.me. Wir freuen uns, wenn wir dir weiterhelfen können! Wenn du an einem vorhandenen Beteiligungsprozess teilnehmen möchtest, bist du wahrscheinlich über eine automatische E-Mail von deiner Organisation eingeladen worden. Folge den Anweisungen in der Einladungsmail. Nach dem Beitritt bei OPIN klickst du auf den Beteiligungsprozess deiner Organisation. Dort hast du die Möglichkeit, deine Meinung zu äußern, abzustimmen und Ideen zu kommentieren.

OPIN erlaubt es dir, neue Mitglieder zu deinem Beteiligungsprozess einzuladen. Natürlich muss der Datenschutz  eingehalten werden. Wir bitten dich zu überprüfen, ob diese Regeln durch deine Organisation und in deine Stadt/Gemeinde entsprechend beachtet werden. 

Die Einladung von Teilnehmer/-innen folgt diesen Schritten:

  • Vorbereitung einer Excel-Datei mit Basisinformationen über die Teilnehmenden (einschließlich Benutzernamen, E-Mail-Adressen und Benutzerrollen im Beteiligungsprozess)
  • Der Einladungstext wird automatisch erstellt und standardisiert verschickt
  • Beide müssen mindestens 2 Wochen vor Beginn ihres Beteiligungsprozesses an OPIN gesendet werden opin(at)liqd.de
Organisationen, die einen Benutzerimport anfordern, erhalten eine Vorlage für die Excel-Datei sowie für den Einladungstext. Außerdem wird ein Erklärungstext zur Verfügung gestellt.

Wenn der Benutzerimport durchgeführt wird, wird automatisch ein OPIN-Benutzer-Account für jeden Teilnehmenden aus der Excel Liste erstellt. Eine automatisch erzeugte Einladungsmail wird durch OPIN erzeugt und an die E-Mail-Adressen der einzelnen Teilnehmer/-innen geschickt. Diese E-Mail enthält einen Einladungstext sowie einen Link zu deinem Beteiligungsprojekt und ein generiertes Passwort. Sobald der Benutzer auf diesen Link klickt, wird der Account aktiviert, und er wird gebeten, das Passwort zu ändern. Bitte beachte, dass importierte Nutzer nur auf „Ideensammlung “und „gemeinschaftliche (kollaborative) Textarbeit“-Prozesse zugreifen können.

Da OPIN als Teil des Forschungsprojektes "EUth- Tools and Tips for Mobile and Digital Youth Participation in and across Europe" entwickelt wurde, müssen wir anonymisierte Benutzernamen für alle Teilnehmer/-innen unter 18 Jahren zur Verfügung stellen. Stell bitte sicher, dass die Benutzernamen der Teilnehmer/-innen in der Excel-Vorlage anonymisiert sind, falls der Benutzerimport verwenden werden soll.

OPIN bietet drei grundlegende Beteiligungsprozesse an: "Ideensammlung", "Gemeinschaftliche (kollaborative) Textarbeit" und "mobile Umfragen". Diese Prozesse werden durch zwei Softwarewerkzeuge umgesetzt: die Software Adhocracy, stellt für OPIN mit der webbasierten Funktionalität für die Online-Ideensammlung und gemeinschaftliche Textarbeit zur Verfügung und die mobile App von FlashPoll, die mobile Umfragen ermöglicht.

Die Ideensammlung hat den großen Vorteil,  Jugendliche zu einem spezifischen Thema befragen zu können oder einen allgemeinen Prozess zur Festlegung einer Agenda umzusetzen. Die Funktionalität von OPIN-Prozessen ermöglicht jungen Leuten, Vorschläge zu entwickeln, sich zu vorhandenen Ideen zu äußern und über sie abzustimmen.

Gemeinschaftliche Textarbeit ist für Jugendorganisationen, Jugendräte oder öffentliche Verwaltungen besonders nützlich, die oft Positionspapiere, Erklärungen oder Arbeitsprogramme mit Jugendlichen entwickeln und sich wünschen, dies mit Hilfe von digitalen Werkzeugen zu unterstützen. Der Prozess erlaubt Initiatoren, einen Entwurfstext Absatz für Absatz auf der gemeinsamen Plattform zu entwickeln. Du kannst anschließend Jugendliche einladen, sich zu jedem Paragrafen zu äußern und über die besten Kommentare abzustimmen.

Mobile Umfrage sind ein Weg, um Jugendliche schnell in Entscheidungsprozesse durch Abstimmungen in einem festgelegt Gebiet einzubeziehen. FlashPoll ist eine freie mobile App, die vom App-Store und Play-Store heruntergeladen werden kann. Sie erlaubt den Entscheidungsträgern, professionelle Umfragen mit Jugendlichen vor Ort zu bestimmten Terminen und an bestimmten Orten durchzuführen. Die Jugendlichen können die Umfragen direkt mit ihren Mobiltelefonen beantworten.

OPIN ist zur Zeit auf Englisch, Dänisch, Französisch, Slowenisch, Deutsch, Schwedisch, und Italienisch verfügbar. Als europäische Plattform haben wir das Ziel, Sprachbarrieren zu überwinden und OPIN in so vielen Sprachen wie möglich zur Verfügung zu stellen. Wenn du OPIN in deiner Muttersprache benutzen möchtest, kannst du uns helfen. Setz dich bitte mit translation(at)opin.me oder opin(at)liqd.de in Verbindung, um mehr über die Teilnahme am gemeinschaftlichen Übersetzungsprozess der Software zu erfahren.

Die Sicherheit der persönlichen Daten unserer Nutzer ist für uns sehr wichtig. Du kannst sicher sein, dass wir deine Daten mit Sorgfalt und Umsicht behandeln werden, um einen hohen Sicherheitsstandard zu garantieren. OPIN wird auf europäischen Servern gehostet, dort gelten europäische Datenschutzgesetze. Jeder OPIN-Account ist an eine überprüfte E-Mail-Adresse gebunden. Jede/r Benutzer/-in erstellt einen eigenen Account mit einem Passwort. Für die Registrierung bitten wir um folgende Daten: Eine E-Mail-Adresse, ein Passwort (das Passwort wird stets bei der Eingabe verborgen), sowie einen Benutzernamen. Wir bitten eindringlich darum, als Benutzername ein Pseudonym zu verwenden. So können Dritte Deinen wahren Namen nicht herausfinden.

Mehr Informationen zum Schutz der Privatssphäre Minderjähriger und zu ähnlichen Themen, findest du in den Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.

OPIN wird in drei Phasen entwickelt. Das erlaubt uns, den Grundsatz der Beteiligung durch Design zu sichern. Wir nehmen Benutzerfeedback für jede einzelne Phase sehr ernst. OPIN wurde 2016 gestartet; die Endversion wird  Ende 2017 erwartet.

Wenn du der Entwicklung folgen möchtest gibt es folgende Möglichkeiten:

Unsere Blog und Neuigkeiten unter www.euth.netfacebook.com/euth.net und Twitter @euthnet. 

Feedback